Häufig gestellte Fragen (FAQ)
 
F: Wozu dient das Gästeprogramm?
A: Ausschließlich zur Aufnahme neuer Mitglieder. Es dient nicht als "Geburtstagsgeschenk" oder Ähnliches.
 
F: Ich möchte als Gast an einem Kurzwaffentermin der Schützenabteilung teilnehmen, was muss ich tun?
A: Bitte unseren Gästemanager für Kurzwaffe Sascha Elsner (übergangsweise) kontaktieren. Ohne vorherige Terminzusage ist leider kein Gastschießen möglich!
 
F: Ich möchte als Gast an einem Langwaffentermin der Schützenabteilung teilnehmen, was muss ich hier tun?
A: Bitte unseren Gästemanager für Langwaffe Michael Hoiß kontaktieren. Ohne vorherige Terminzusage ist leider auch hier kein Gastschießen möglich!
 
F: Ich möchte der Schützenabteilung des PSV gerne beitreten, was muss ich tun?
A: Bitte setzen Sie sich mit unserem Gästemanager-Kurzwaffe Sascha Elsner (übergangsweise) in Verbindung.
 
F: Ich möchte eine andere Auskunft, bei der es weder um Gasttermine oder die Aufnahme in die Schützenabteilung geht, wen kann ich fragen?
A: Ansprechpartner ist in diesem Fall unser 1. Schützenmeister Sascha Elsner unter 1. Schützenmeister.
 
F: Wie kann ich der Schützenabteilung beitreten?
A: Jeder Aspirant durchläuft zunächst ein Gastprogramm mit mindestens 3 besuchten Schießterminen, damit sich alle Beteiligten ausgiebig "beschnuppern" können. Danach kann die Aufnahme in die Schützenabteilung beantragt werden. Voraussetzung ist ein kleines Führungszeugnis der zuständigen Meldebehörde ohne jeglichen Eintrag und ein Passbild. Bei der Aufnahme wird eine Einmalgebühr erhoben (siehe Schießbetrieb / Kosten).
 
F: Was ist der Inhalt des Gastprogramms?
A: Bei Gästen, die noch keine eigenen Waffen besitzen, wird der Schütze vom Gastmanager oder einer Vertretung persönlich betreut, um an die Materie des Schießens herangeführt zu werden. Gäste mit eigenen Waffen können diese im Rahmen der Standzulassung gerne benützen - natürlich unbedingt WBK und Personalausweis/Pass mitbringen! Gäste mit eigenem Bestand werden für gewöhnlich nicht betreut, sondern stehen wie Mitglieder lediglich unter der Aufsicht einer Schießleitung.
 
F: Wie läuft das Gastprogramm ab und was kostet es?
A: Für Gäste, die noch keine eigenen Waffen besitzen, gibt es ein entsprechendes Gastprogramm, für das mit dem zuständigen Gästemanager 3 fixe Termine vereinbart werden. Die Gebühr für das Gastprogramm i.H. von EUR 50,- ist im Voraus zu entrichten. Das Gastprogramm beinhaltet 3 x betreutes Schießtraining à jeweils ca. 45 Minuten mit einer Vereinsleihwaffe des PSV. Verbrauchskosten wie Munition sind separat beim Schießtermin zu bezahlen (Kosten siehe Schießbetrieb / Kosten).
Gäste mit eigenen Waffen können nach Terminabsprache mit dem zuständigen Gastmanager direkt zum Schießtermin kommen und im Rahmen der Möglichkeiten trainieren. Hierbei ist lediglich eine Gastgebühr für die Standnutzung zu entrichten (siehe Schießbetrieb / Kosten).
 
F: Was kann ich als Kurzwaffen-Gast ohne eigene Waffe schießen?
A: Am Anfang wird grundsätzlich mit einer Kleinkaliber-Waffe das Präzisions-Schießen geübt, erst bei entsprechender Fertigkeit kann mit grosskalibrigen Waffen begonnen werden. Die Beurteilung der Fertigkeit trifft der Gastmanager.
 
F: Was kann ich als Langwaffen-Gast ohne eigene Waffe schießen?
A: Hier stehen diverse großkalibrige Waffen für das Präzisions-Schießen zur Auswahl. Die Beurteilung der Eignung trifft der Gastmanager oder die Schießleitung.
 
F: Welche Schießtermine stehen Gästen zur Verfügung?
A: Nur mit den zuständigen Verantwortlichen vereinbarte Termine.
 
F: Kann ich als Gast am IPSC-Kurzwaffentraining teilnehmen?
A: Nach Vereinbarung mit dem Gästemanager können Schützen mit eigener IPSC-tauglicher Ausrüstung (Waffe, Holster, Magazintaschen) und entsprechender Erfahrung (absolviertem Sicherheits- und Regeltest) grundsätzlich auch am IPSC-Training teilnehmen.
 
F: Brauche ich als Gast eigene Schutzausrüstung?
A: Nein, für Gäste stehen Gehörschutz und Schutzbrillen leihweise zur Verfügung.